Gefährliche Güter (EP04)

Kurzzeichen EP04
Bezeichnung Gefährliche Güter
Art Arbeitsausschuss Schiene
Tätigkeitsbericht

Beschreibung des Aufgabengebietes

Erstellung und Aktualisierung von Regelwerken für das Umfüllen von gefährlichen Gütern auf Eisenbahnanlagen, insbesondere Entwicklung und Erstellung einer „Richtlinie für die Manipulation von brennbaren Flüssigkeiten auf Eisenbahnanlagen“, einschließlich Manipulation außerhalb solcher Anlagen in begründeten Fällen mit dem Ziel die rechtskonforme Errichtung bzw. den rechtskonformen Betrieb von diversen Manipulationsanlagen auf dem Stand der Technik unter Berücksichtigung des Bestandschutzes zu regeln bzw. zu erleichtern.

 

Arbeitsschwerpunkte des vergangenen Jahres

Nachdem die vom BMDW geplante neue Verordnung für brennbare Flüssigkeiten (VbF neu) auch im Frühjahr 2019 nicht in Kraft getreten ist, wurde in den FSV Gremien beschlossen, die RVE 04.04.02 „Manipulation von brennbaren Flüssigkeiten aus Tanks auf Eisenbahnanlagen“ auf Basis der bisherigen VbF aus 1991 in Kraft zu setzen. Im Zuge der Umgestaltung stellte sich noch heraus, dass die Pflichten der Beteiligten im Hinblick auf die Tätigkeiten der EVU verändert werden müssen. Diese Arbeiten wurden in zwei Ausschusssitzungen erledigt. Der Entwurf der RVE 04.04.02 ist nun soweit abgeschlossen und wird nach einer formalen Letztüberarbeitung nochmals zur Stellungnahme übermittelt. Vorausgesetzt es ändert sich nichts bei der VbF kann der RVE Entwurf 04.04.02 in die Begutachtung geschickt und in Kraft gesetzt werden.

 

Ausblick auf zukünftige Vorhaben

Nach Inkraftsetzung der RVE 04.04.02 wird zu prüfen sein, inwiefern die RVE 04.00.01 „Umfüllen von entzündbaren Flüssiggasen aus Eisenbahnkesselwagen in Straßentankfahrzeuge“ im Hinblick auf eine neue Flüssiggasverordnung anzupassen ist.

Leitung
  • Körner Alfred, Mag.